Auszeichnungen

 

Fridtjof-Nansen-Realschule Gronau – Europaschule in NRW

Wer Gronau besucht, kann überall den Einfluss verschiedener Kulturen und Länder entdecken. Das Stadtleben ist geprägt von der Nähe zu den Niederlanden und von den vielen Bürgern mit Migrationshintergrund. Auch viele unterschiedliche Religionen sind durch eigene Gemeinden in Gronau vertreten. Seit Jahrzehnten ist Gronau als Arbeiterstadt zugleich Zuwanderungsgebiet.
Vor diesem Hintergrund sind an der Fridtjof-Nansen-Realschule schon über Jahrzehnte hinweg Strukturen und Entwicklungen entstanden, die die vorhandenen Möglichkeiten und Chancen im Sinne der optimalen Förderung unserer Schüler nutzen. So war letztendlich die Bewerbung auf den Titel Europaschule naheliegend. zum Gesamtkonzept
Im August 2008 wurde die Fridtjof-Nansen-Realschule Gronau von Ministerialrat Joachim Keferstein vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen mit dem Gütesiegel Europaschule in NRW ausgezeichnet. Nur wenige Realschulen haben diese Ehrung bisher erfahren. Im Jahr 2014 erfolgte die Rezertifizierung für weitere 5 Jahre: Im Prüfungsverfahren zeigte sich Herr Keferstein wiederum beeindruckt von der Weiterentwicklung des Europa-Konzeptes der Schule seit der erstmaligen Auszeichnung und lobte die Vielzahl der Projekte wie die Zusammenarbeit mit dem Junior-Team NRW, die Projektfahrten nach Brüssel, Amsterdam und Lüttich sowie die Schülerbegegnungen mit den Partnerschulen. Besonders gut gelungen sei der Schule durch die „Fridtjof-Nansen-Europameisterschaft“ die Einbeziehung aller Schüler in die Arbeit am Europagedanken. Hier werde sichtbar, wie Europa in der Schule gelebt wird!

Lesen Sie mehr:

zum Seitenanfang

 

Vielfalt fördern – Individuelle Förderung

Das Kollegium der Fridtjof-Nansen-Realschule wurde am 03.12.2014 mit der Plakette des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW und der Bertelsmann Stiftung  für die Teilnahme an der Fortbildung „Vielfalt fördern – Individuelle Förderung“ ausgezeichnet.
Zweieinhalb Jahre dauerte die Fortbildung, in der sich das Kollegium intensiv mit individuellen Lehr- und Lernprozessen auseinandersetzte, um den Schülerinnen und Schülern mit ihren unterschiedlichen Potenzialen gerecht zu werden. Lehrerinnen und Lehrer beschäftigten sich in Klassenteams mit Verfahren zur Diagnose von Stärken und Schwächen von Schülerinnen und Schülern und entwickelten kompetenzorientiertes Lernmaterial, das im Anschluss evaluiert wurde.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

zum Seitenanfang

 

Ameland gesund erleben - Schule der Zukunft

Beim Wettbewerb für die Auszeichnung „Schule der Zukunft“ bewirbt sich die Fridtjof-Nansen-Realschule zurzeit mit dem Thema: Ameland gesund erleben. Um sich spannend, intensiv und dadurch nachhaltig mit dem Thema "Gesundheit" auseinanderzusetzen, bietet sich die Klassenfahrt nach Ameland im Jahrgang 6 an.
Ameland, das bedeutet Begegnung mit den Elementen: Wind, Wasser und Natur. Eine Woche erfahren die Klassen „Gelebte Gesundheit“. Wattwanderungen, Korren am Strand, (das bedeutet, mit Schleppnetzen durch die Strand-nahen Priele zu waten und den "Fang" zu begutachten) aber auch Bewegung in der Natur wie Radtouren, Wanderungen und Sportturniere stehen auf dem Programm. Die Schüler bereiten Frühstück, Mittagessen und Abendbrot selber zu (Jungen für Mädchen und Mädchen für Jungen) und achten dabei auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Ein Projekt zum Thema „gesunde Ernährung“ und die Unterrichtseinheit „Das Leben im Wattenmeer“ bereiten die Schüler auf die biologischen Aspekte vor. In „Klassenlehrerstunden“ geht es hingegen um die „Klassengemeinschaft“ und „Konfliktvermeidung/ -bewältigung“ um auch die seelische Gesundheit in den Blick zu nehmen. Nach der Klassenfahrt dreht sich im Deutschunterricht alles um den Themenbereich „Präsentationsformen“ (Plakate/Powerpoint) und „Evaluation“, die Verbindung von: Natur erleben - und dokumentieren. Auf dem Aktionstag der Schule wird nämlich die Klassenfahrt zu einem Generationen übergreifenden Projekt. Andere Schüler, aber auch die eigenen Eltern und Großeltern sollen in Wort und Bild an der Klassenfahrt und den Ergebnissen teilhaben und nachvollziehen, wie Ameland „gesund“ erlebt wurde. (lesen Sie hier weiter)

zum Seitenanfang

 

EAD - Europäische Aktion Drogen

Seit 2012 nimmt unsere Schule am Projekt „Europäische Aktion Drogen“ (EAD) teil. Dieses Projekt wurde von der Generaldirektion Justiz, Freiheit und Sicherheit der Europäischen Kommission ins Leben gerufen. Es wendet sich an gesellschaftliche Akteure, wie Vereine, Verbände, Schulen, Jugendeinrichtungen, Medien, Wirtschaftsverbände und Einzelpersonen, die sich und ihr Projekt gegen Drogen auf einer europäischen Plattform präsentieren möchten. Die Homepage ermöglicht es den Beteiligten, sich in einem großen europäischen Netzwerk zu präsentieren und selbst aktives Mitglied dieser europaweiten Aktionsgemeinschaft gegen Drogen zu werden.
Wir nehmen an der „Europäische Aktion gegen Drogen“ mit unserem Projekt „Be smart – don’t start“ teil, einem europaweiten Wettbewerb gegen das Rauchen. Hier schließen ganze Klassen einen Vertrag, in dem sie sich verpflichten, ein halbes Jahr lang nicht zu rauchen. Unsere Schule liegt mit ihrer Beteiligung von 18-20 Klassen jährlich mit an der Spitze in NRW.

Mehr unter: http://www.action-drugs.eu/

zum Seitenanfang

 

ECDL - Europäischer Computerführerschein

Die Fridtjof-Nansen-Realschule ist seit 2008 zertifiziertes ECDL-Prüfungszentrum. Somit bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, eine Zusatzqualifikation zu erwerben, die sich bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz sehr positiv auswirken kann. Der ECDL ist ein internationales Zertifizierungsprogramm, mit dem jeder Absolvent grundlegende IT-Kenntnisse nachweisen kann. Nach einem länderübergreifenden einheitlichen Lehrplan werden einerseits die Fähigkeiten, die Standard-Bürosoftware bedienen zu können, geprüft. Darüber hinaus werden aber auch die mit der Arbeit im Internet verbundenen Regeln und Sicherheitsaspekte thematisiert.

Lesen Sie mehr..

zum Seitenanfang

 

 

Termine

02. - 23.02.2018
Klassen 10: Anmeldungen u.a. an den weiterführenden Schulen über schüler online

19.02. - 23.02.2018
ANMELDEWOCHE                 neue Klassen 5

05.03. - 22.03.2018
Schülerbetriebspraktikum         Klassen 9

12.03. - 15.03.2018
Mdl. Klassenarbeiten E Klassen 10

21.03.2018
Erprobungsstufenkonferenzen Klassen 6 nachmittags

23.03.2018
Projekttag Auswertung Betriebspraktikum Klassen 9

23.03. - 06.04.2018
Osterferien

Auszeichnungen